Gastschützen sind Willkommen

Aktuell sind die Schießmöglichkeiten für Gastschützen eingeschränkt. Bitte stimmt euch vorher mit der Schießleitung ab.

Für Gastschützen mit WBK-Besitz und eigener Waffe:

  • Bitte prüfe vorab, ob eine Veranstaltung den Schießbetrieb beeinträchtigt.
  • Anmeldung erfolgt an unseren Schießtagen im Schützenhaus
  • Bitte nach der Einschreibung und Bezahlung bei der Standaufsicht am Stand melden. Dieser wird Dir einen Stand zuweisen.
  • Ist keine Standaufsicht anwesend findet kein Schießen statt. Die Gastschützengebühr wird dann natürlich erstattet.
  • Der Gastschütze hat sich in dem auf jedem Stand ausliegenden Schießbuch einzutragen, bevor er mit dem Schießen beginnt.
  • Die Gastschützengebühr beträgt für alle Stände 5,00 EUR pro Gast und Tag.
  • Schusspflaster, Beobachtungsglas, sowie Munition bitte mitbringen.
  • Langwaffenstände 50m bis 2000 Joule und für Unterhebelrepetierer mit Kurzwaffenmunition bis 2400 Joule.
  • Kurzwaffenstände 25 m sind für max. 1500 Joule zugelassen.
  • Großkaliber Langwaffe kann nur Samstags geschossen werden.

Für Gastschützen ohne WBK-Besitz, d.h. kein Waffenbesitzer:

  • Gerne begrüßen wir Dich auf unserer Anlage für ein Probetraining mit unseren Vereinswaffen.
  • Gastschützen ohne WBK dürfen nur unter einer fachkundlichen Aufsicht und im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften nach WaffG, AWaffV. schießen (gilt auch für die Einhaltung der Altersvorgaben).
  • Für Nichtschützen ist es daher ratsam sich vorher persönlich oder telefonisch mit dem Verein Kontakt aufzunehmen (auch hinsichtlich der Standbelegung bei Wettkämpfen).
  • Bei Meisterschaften oder anderweitige Standbelegungen findet kein oder nur eingeschränkt ein Gastschiessen statt.